Stadtführung Berlin 2016 2017
Schiffsrundfahrten und Stadtrundgänge
Berlin-Schiff.de

Geführte Schiffsrundfahrten durch Berlin
Wer Berlin besucht, erlebt eine Metropole, die sich sowohl historisch als auch modern präsentiert. Moderne Gebäude sind nicht nur die Hochhäuser am Potsdamer Platz, sondern beispielsweise auch das Bundeskanzleramt. Kennen lernen kann man die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt bei einem Stadtrundgang oder einer Stadtrundfahrt. Angeboten werden auch Stadtrundfahrten mit einem Schiff für unterschiedlich große Personen-Zahlen. Sie starten von verschiedenen Anlegestellen aus wie Schiffbauerdamm, Märkisches Ufer und anderen.

Tour A
Schifffahrt vom Mühlendamm zum Regierungsviertel
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Der Blick vom Wasser vermittelt ungewohnte Ein- und Durchblicke für Einsteigergruppen wie für Kenner der Hauptstadt. Die historische und architekturhistorische Entwicklung von Berlin und die Veränderungen seit dem Mauerfall werden auf dem Streckenabschnitt zwischen der Geburtsstätte Berlins am Mühlendamm und dem Schloss Bellevue besonders deutlich. Die Dame Berlin hat sich zurechtgemacht. Von der Regierung wurde ihr eine neue Robe angelegt, die Medien haben sie geschminkt und im Reichstag hat sie ihren Auftritt.

--------------------------------------------------------------------------------

Tour B
Schiffsfahrt rund um und mitten durch Berlin über Spree und Landwehrkanal − eine Übersicht über und neue Einsichten in die Entwicklung Berlins
Dauer: ca. 3 Stunden

Die Schiffstour beginnt am Schiffbauerdamm. Auf dem Weg spreeabwärts, vorbei am Nikolaiviertel, der Wiege Berlins, am Berliner Dom, an der Museumsinsel und an den architektonischen Neuheiten der Parlamentsgebäude und des Bundeskanzleramtes, wird die Entwicklung der Residenzstadt Berlin zur Industriemetropole des 19. Jahrhunderts besonders deutlich.

Mit der zunehmenden Industrialisierung wurde es Berlin in seinen Mauern zu eng. Die Stadt platzte aus allen Nähten. In den Arbeitervierteln Moabit, Kreuzberg, Neukölln und Friedrichshain schossen die Grundstückspreise und die Mietskasernen in die Höhe, im feinen Westen und in der Stadt Charlottenburg wurde residiert und flaniert.

Im 21. Jahrhundert wurden aus den stinkenden und lärmenden Industrieanlagen Dienstleistungszentren und aus den Stockwerkfabriken großzügige Lofts. Und die Ufer von Spree und Landwehrkanal, denen man früher aufgrund des üblen Geruchs eher den Rücken zuwandte, werden immer mehr zum Strand vor der Haustür.

--------------------------------------------------------------------------------

Tour C
Literarische Schiffsreise über Spree und Landwehrkanal

Dauer: ca. 3 Stunden

Diese Schiffsrundfahrt beschreibt anhand von Lyrik und Prosa die spannende Entwicklung Berlins vom stinkenden Provinznest zur glitzernden Hauptstadt.

Schon zu Tucholskys Zeiten war "nicht alles hienieden Gold, was glänzt", Alfred Kerr berichtet "Wen man im Theater trifft", Renee Zucker beobachtet den Berliner im "Wilden Westen", Heinz Knobloch das Geschehen am Landwehrkanal, Erich Kästner den "Besuch vom Lande" am Potsdamer Platz und Joachim Ringelnatz die Menschen in "Berlin (An den Kanälen)". Nach drei Stunden wird das Wasser- und Lesevergnügen wieder am Ausgangspunkt, der Anlegestelle "Schiffbauerdamm", enden.

Die ortsbezogene Text- und Gedichtauswahl wird von einem Schauspieler vorgetragen. Sachkundige Kommentare zu den Biographien der Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie zur stadtgeschichtlichen Entwicklung runden diese Entdeckungsreise per Schiff auf Spree und Landwehrkanal ab. Auf Wunsch könnte noch ein Akkordeonist beweisen, dass auch die Spree musette-walzertauglich ist.


Stadtführungen / Stadtrundgänge zu Fuß durch Berlin

In Zusammenarbeit mit dem Führungsnetz / Museumspädagogischen Dienst werden alle Touren auch für Schulklassen angeboten. Die individuelle Gestaltung der Stadtspaziergänge wird auf die Lehrinhalte und das Alter der Schüler und Schülerinnen abgestimmt.

--------------------------------------------------------------------------------

Tour A
Das Historische Berlin – Ein Spaziergang vom Mittelalter in die Gegenwart

Vom ältesten Teil Berlins, dem Nikolaiviertel, anlässlich des 750sten Geburtstages der Stadt 1987 wieder aufgebaut, führt die Tour vorbei am Berliner Dom und an der Museumsinsel zur ältesten Straße von Berlin: Unter den Linden. Nach einem kurzen Abstecher zum Deutschen Historischen Museum, einer gelungenen Verbindung der Architektur des 18. Jahrhunderts mit zeitgenössischer Architektur, geht es entlang des Palais der Hohenzollern des 19. Jahrhunderts zur ältesten und traditionsreichsten Oper, der Staatsoper Unter den Linden. Passiert werden weiter die Humboldt-Universität, die Bank- und Geschäftsbauten des 20. Jahrhunderts und die russische Botschaft, bevor der Spaziergang am Pariser Platz endet. Die jahrzehntelange Brachlandschaft diesseits und jenseits vom Brandenburger Tor hat sich in ein vitales Zentrum verwandelt. Der Pariser Platz ist wieder zur Adresse für das Hotel Adlon, die Akademie der Künste, das Haus Liebermann, die französische Botschaft und innovative Bankgebäude des 21. Jahrhunderts geworden.

--------------------------------------------------------------------------------

Tour B
Das Neue Berlin – Ein Spaziergang durch das Berlin des 21. Jahrhundert

Im Regierungsviertel am Spreebogen wurde die Dame Berlin zurechtgemacht. Der Kanzler und die Abgeordneten haben ihr eine neue Robe angelegt, von den Medien nebenan wurde sie geschminkt und im Reichstag hat sie ihren Auftritt. Entlang der Nahtstelle zwischen Ost und West, der Berliner Mauer, und vorbei am Denkmal für die ermordeten Juden Europas führt diese Tour zu einer neuen Stadt in der Stadt, zu den Hochhäusern am Potsdamer Platz und zu den Neubauten am Leipziger Platz. Und wer dann neben dem Durchblick durch die Häuserschluchten auch noch einen Überblick über die Stadt haben möchte, dem sei eine Fahrt mit dem schnellsten Aufzug Europas zum Panoramapunkt von Daimler Chrysler empfohlen.

.

Schiffe in Berlin auf Spree und Havel

Linie | Charter | Hochzeit

Mitte | Literatur

Geführte Schiffsrundfahrten durch Berlin

Themen

Links:

www.schiffsauskunft.berlin

www.bummi-schiffsvermietung.de

www.kreuzfahrtenschiff.de

www.personenschifffahrt-hermann.de

www.reederei-stannigel.de

www.schiff-blog.de

www.schifffahrplan.de

www.spree-havel.de

www.tagestickets.de

© 1999-2016 Berlin-Schiff.de | E-Mail
Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Stand: Thursday, 07. July 2016
URL dieser Seite: http://www.starlineschifffahrt.de/stadttouristik/stadt.html